Klimaschutzmonitoring
für das Stadtgebiet Heilbronn

Tätigkeitsfelder

Ein Handwerker in Arbeitskleidung und Helm hält das große Außengerät einer Wärmepumpe oder Klimaanlage mit zwei Ventilatoren.
Gebäudeheizung
Solarpaneele auf einem Einfamilienhaus, grüne Bäume im Vordergrund.
Photovoltaik
Eine Frau mit Helm und orangener Warnweste steht vor einem Windrad und notiert etwas auf einem Klemmbrett
Windenergie
Ein Mensch steckt ein Ladekabel in ein Elektroauto
Mobilität

Kennzahlen

Die folgende Übersicht ausgewählter Indikatoren wird schrittweise ausgebaut.

Treibhausgasziel 2035

Am 30. Januar 2023 beschloss der Gemeinderat, dass die Stadt Heilbronn bis zum Jahr 2035 treibhausgasneutral werden soll.

Damit will die Stadt einen wichtigen Schritt hin zu mehr Klimaschutz und einer verantwortungsvollen Stadtentwicklung leisten. Wie viel und welchen Strom oder welche Wärme wir verbrauchen, haben hierauf den größten Einfluss.

Die Stadtbahn in Heilbronn
© Heilbronn Marketing GmbH

Emissionen und Absenkpfad

Treibhausgasemissionen im Stadtgebiet Heilbronn in Tonnen CO₂ Äquivalenten (t CO₂e). Die Bilanz 1990 wurde ohne Unterteilung nach Sektoren erstellt.

Quelle: Ergänzung des Klimaschutz-Masterplans - Klimaneutrale Stadt Heilbronn 2035/2040.

Wärme

Rund 35 Prozent der Emissionen im Stadtgebiet entfallen auf die Wärmeversorgung - also dem Heizen von Gebäuden.

Unser Ziel ist eine sozial verträgliche und wirtschaftliche Wärmeversorgung in Heilbronn, die zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen beiträgt.

Einsatz von Wärmepumpen bei Heizungssanierung

Bei Sanierungsmaßnahmen zur Erfüllung des Erneuerbaren Wärmgesetzes.

Quelle: Stadt Heilbronn

Anzahl der Wärmenetz-Anschlüsse

Absolute Anschlüsse im Stadtgebiet Heilbronn.

Quelle: HNVG
Ein Außengerät einer Wärmepumpe steht neben einem Neubau
© Alpha Innotec | Unsplash

Strom

Rund 40 Prozent der Emissionen im Stadtgebiet entfallen auf den Strom. In Deutschland insgesamt wird immer mehr Strom aus erneuerbaren Energien ins Netz eingespeist. Zusätzlich wollen wir in Heilbronn die lokale Energieerzeugung ausbauen.

Ein Solarpark auf freiem Feld
© Adobe Stock

Stromspeicher

Leistung in Megawatt (MW) und Anzahl der Stromspeicher.

Quelle: Markstammdatenregister (MDSR).

Installierte Leistung erneuerbarer Stromerzeugung

Quelle: Markstammdatenregister (MSDR).

Mobilität

Rund 25 Prozent der städtischen Emissionen entfallen auf die Mobilität - also wie wir uns fortbewegen.

Wir können jedoch einen positiven Unterschied machen, indem wir kurze Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen oder zu Fuß gehen und uns ansonsten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder elektrisch betriebenen Fahrzeugen fortbewegen.

Menschen fahren in der Stadt auf dem Fahrrad
© Lars Schmidt Photography | stateofgreen.com

Fahrradfahrer

Gezählt in beide Fahrtrichtungen an vier Stationen, seit 2021 vollständig im Betrieb.

Quelle: MobiData BW / Eco-Counter

Fahrzeugbestand nach Kraftstoffart

Alle im Stadtkreis Heilbronn gemeldeten Fahrzeuge. Hinweis: Klick auf die Legende blendet Elemente ein und aus.

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt
Ein Mensch drückt auf eine Taste an einer Wallbox, im Vordergrund steckt ein Ladekabel in einem Elektroauto
© MyEnergi | Unsplash

Ladepunkte

Für Elektro-Fahrzeuge im Stadtkreis Heilbronn.

Quelle: Bundesnetzagentur

Stadtverwaltung

Die Stadtverwaltung hat einen Anteil von etwa zwei Prozent an den Emissionen der Stadt Heilbronn.

Sie hat das Ziel, bis 2030 klimaneutral zu werden, fünf Jahre vor dem gesamtstädtischen Ziel.

Installierte Leistung kommunale Photovoltaik

Quelle: Stadtverwaltung Heilbronn
Die Fassade des Rathauses Heilbronn füllt fast das gesamte Bild, die Kunstuhr sitzt prominent in der Mitte.
© Roland Schweizer | Heilbronn Marketing GmbH

Umrüstung der Straßenbeleuchtung

LED Lampen sind stromsparender.

Quelle: Stadtverwaltung Heilbronn.
Ein Arbeiter verkabelt Solarpaneele